Aktuelles

25.09. 18:00
FFW Jugendgruppe Löschtechnik

29.09. 14:00
Feuerfüchse Kommunikation

Einsätze


 v.l.n.r.: Kreisbrandmeister Willi Kupfer, Klaus Müller, Jürgen Müller, Kommandant André Scholz

v.l.n.r.: Kreisbrandmeister Willi Kupfer, Klaus Müller, Jürgen Müller, Kommandant André Scholz

Ein großer Moment war es für Klaus und Jürgen Müller, als sie am 10.12.2014 die Urkunde des Landesfeuerwehrverbandes Bayern für ihre Firma Müller Haustechnik entgegennehmen durften. Das Familienunternehmen aus der Gemeinde Hallerndorf wurde für seinen besonderen Verdienst für das Feuerlöschwesen in Bayern ausgezeichnet. Ein Tag, der Vater und Sohn nicht nur stolz machte, sondern ihnen vor allem bestätigte, dass sie etwas goldrichtig machen. Insgesamt 26 Mitarbeiter der Firma sind im näheren Umkreis in Freiwilligen Feuerwehren oder dem THW tätig. Dies zeigt deutlich, wie groß in Franken das Ehrenamt noch geschrieben wird und wie wichtig es den Menschen ist, soziales Engagement zu zeigen. Die Ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen möchten ihren persönlichen Teil für die Gesellschaft und ihre Gemeinden beitragen und dabei werden sie von der Firma Müller tatkräftigt unterstützt. Insgesamt drei der Mitarbeiter sind bei der Freiwilligen Feuerwehr Buckenhofen gemeldet. Bei einem Großeinsatz wie dem Hochwasser 2013 in Fischerdorf fehlten dem Handwerksbetrieb beispielsweise auf einen Schlag drei Vollzeitkräfte. Für einen Familienbetrieb ist dies nicht zu unterschätzen und in der heutigen Zeit durchaus eine mutige Entscheidung. Für Klaus und Jürgen Müller ist dies jedoch ein Opfer, das sie gerne bringen, um ihren Teil zur Hilfe beitragen zu können. Jedoch stellten sie im Sommer 2013 nicht nur ihre Angestellten für den Hochwassereinsatz frei, sondern spendeten auch bereitwillig Elektrokleingeräte wie Wasserkocher oder Mikrowellen für die Geschädigten vor Ort. Zusätzlich organisierte die Firma Müller Tauchpumpen für den dreitätigen Einsatz, welche die Hilfe vor Ort erleichtern und beschleunigen konnten. Der Einsatz in Fischerdorf dient jedoch nur als Beispiel für die Hilfsbereitschaft, die von den Handwerkern mit ihrer Firma an den Tag gelegt wird. Zu jeder Zeit stehen sie den Feuerwehren mit Rat und Tat zur Seite, stellen ihre Mitarbeiter im Ehrenamt für Einsätze frei oder erlauben diesen längere Lehrgänge zur Weiterbildung innerhalb ihres Ehrenamts. Mehr als verdient ist also die Ehrung des Landesfeuerwehrverbands Bayern und der Dank für die finanzielle und ideelle Unterstützung. Dank Unternehmer wie Klaus und Jürgen Müller können wir sicher sein, dass unsere Freiwilligen Feuerwehren und Hilfsverbände rund um die Uhr zum Schutz der Bürger und dem Wohle der Allgemeinheit im Dienst sein können.